Weitere Projekte

 2011: Projektzusammenarbeit Don Bosco Äthiopien. Projekt Mekanassi durch Unterstützung (Spende) einer Firma in Essen. Projekt ’summary (Title: P.R.P.S.C (Preventive and Rehabilitative Programm for Street Children)). Takele Seleshi (Priester und Projektleiter Don Bosco Äthiopien) sammelte bei Don Bosco Orden in Essen. Nach einjähriger Tätigkeit wechselte er zum Studium nach Maastricht (Niederlande). Die Promotion erfolgte in London. Durch einen Besuch des Ordens wurde Ulrike Waldorf mit dem Projektleiter bekannt gemacht und um Unterstützung des Projekts gebeten. Eine Mittelstandsfirma in Essen spendete zu diesem Projekt „Mekanassi“. Das war eine große Unterstützung für das gemeinsame Projekt. Don Bosco war für diese Unterstützung dankbar. Nach dreijähriger Abschlussarbeit in Äthiopien und Eröffnung der Ausbildungsstellen für junge Menschen wurde Ulrike Waldorf nach Äthiopien eingeladen. Durch die tragische Erkrankung des Projektleiters im Jahr 2015 wurde die Reise nicht angetretten.2015 setzte sie Ihre Reise von Tanzania nach Kenya fort. Der Transport dauerte 31 Stunden mit dem Bus, Taxi und Privatautos. Endlich sind wir am 2. Weihnachtstag 2015 in Diani ohne große Hindernisse erschöpft angekommen.

2016: Projekt Diani Montessori Akademie Kenya. Gesundheitsprojekt. Voluntary Assistment at Diani Monstessori Academy in Diani Beach. Erweiterung des Gesundheitsprojekts, Teamarbeit, Herstellung von Cremes, Duschmittel, Seifen und Ölen mit Einsatz der dort wachsenden Pflanzen (wie z.B Aloe Vera, Lemongrass u.a.) vor Ort. 

 

2017/2018: Projekt Kindergarten in Ukunda Kenya, (DEEC durch SES Bonn). Support in the improvement strategy and PR. Projekt Nummer 21753667

2018/2019: Fortsetzung Projekt DEEC Ukunda. Thema: Assistance und Marketing in PR (Public Relation). 

2019: Folge Spenden durch SES für DEEC Ukunda. Gründung einer Nähschule (Spende durch Abfallwirtschaft in Duisburg), Transport erfolgte durch Jambo Logistics, Essen Inh. Anthony Macharia). 

2020

Der Inhaber des Projekts DEEC, Charles Omossa war sehr dankbar für die Spenden, sowie für die Bereitstellung von 13 Laptops, die mit einem Bildungsprogramm durch die Firma Labdoo Deutschland ausgestattet waren. 2018 wurden die Spenden durch Jambo Logistics nach Kenya versandt. Die Anwendung der Laptops werden von den Kindern und Lehrern mit Freude eingesetzt. Das Bildungsproramm an dieser Schule soll sichausweiten.

Zu dem Folgeprojekt „Spenden von Nähmaschinen“ sind wir dankbar für die bereits 4 gelieferten Nähmaschinen, die mit Freude eingesetzt werden. Die erwirtschafteten Gelder der genähten verkauften Schulkleidung, Taschen und diversen Utensilien fließen dem Kindergarten und der Schule zu. Die Frauen haben viel Spaß bei den Näharbeiten  in Gemeinschaft. 

   

 

2019: Gründung des Vereins für Ethiopian. Global Training Center for Youth Employment e.V. (www.global-tc.org). Corona-bedingt ist die Arbeit für diesen Verein momental still gelegt, wird 2021 wieder aufgenommen. Einen Antrag auf Fördergelder haben wir bei einer Stiftung beantragt. 

2020: Projekt Millenium Rescue Academy  Ukunda/Kenya. Corona-bedingt wurde das Projekt auf 2021 verschoben.

SES Dokumente

SES Bescheinigung 2019 -2 -1.pdf