Jahresbericht 2019

2019 wurden durchgehend 38 Kinder in den Räumlichkeiten  von CPU in Ukunda/Kenya  therapeutisch behandelt. Durch unsere erste Vorsitzende Ulrike Waldorf konnten wir therapeutische Hilfsmittel, wie z.B Therapiematten und Pezzibälle, sowie andere musikalische Hilfsmittel durch verschiedene Spender bekommen,  sowie andere Veränderungen (Renovierung des Zentrums) wurden  mit Hilfe von Spenden Gelder ermöglicht. 

Unter anderem hat die Firma Labdoo Deutschland  eine Spende von 11 Laptops mit einem Bildungsprogramm in englischer Sprache zur Verfügung gestellt. Durch Empfehlung einer Computerfirma in Essen hat Ulrike Waldorf; Gründerin des Vereins; den Inhaber von Labdoo kennengelernt. Durch Ihre Unterstützung kam der Verein in den Besitz der Laptops. Dadurch hatten sie eine sinnvolle Möglichkeit, durch die Bedienung der Tastatur, ihre Bewegungseinschränkungen zu fördern. Es war nicht nur Therapie, die im Vordergrund stand, sondern die Kinder hatten auch viel Spaß dabei, ihre Gliedmaßen in anderer Form auszuprobieren und zu spüren.

Herzlich willkommen zu unseren regelmäßigen Vereinstreffen, alle 2 Monate, jeden 1. und 3. Freitag im Monat in unseren Geschäftsräumen, jedoch durch Covid 19 fielen einige Treffen aus. Der Vorstand  hat nach dem Ausscheiden  zum 31.12.2020 unseres Kassenwarts Peter Bertram  verabschiedet. Durch eine Zoom Konferenz im November wurde Mwanaidi Poen zum Kassenwart gewählt. Mwanaidi Poen hat sich entschieden, die Wahl unter  allen Beteiligten anzunehmen. Wir danken Mwanaidi Poen für die Annahme der Wahl.

Leider wurde der Antrag auf Förderung bei der Schmitz Stiftung Düsseldorf im Juli 2020 (Höhe 10.000 Euro) nicht anerkannt, da wir die Voraussetzungen noch nicht erfüllt haben (Eigenleistung 25% der Fördersumme an Kenya bereitzustellen). Die Nachhaltigkeit seitens des Vereins aus Kenya konnte  nicht bestätigt werden. Durch die Spendenaktion  der Sparkasse Essen unter gut-fuer-essen.de (www.betterplace.org/p85253). Die Sparkasse bietet mehrfach im Jahr Verdoppelung der Spenden an. Im Dezember 2020 wird nach Rücksprache mit der Organization global engagement der Antrag auf Trägerprüfung bei der Stiftung erneut gestellt. 

Dank von Cpukenya Ukunda 

Der Direktor Geoffrey Moriasi bedankt sich im Namen der Eltern  für unsere Unterstützung und ist sehr glücklich, dass wir seine  Arbeit  sehr schätzen  und Vor  Ort durch unsere Aktivitäten mit  unterstützen. Die Organisation in Kenya arbeitet zur Zeit an einer NGO. 

Herzliche Grüße

Ulrike Waldorf, Maureen Waweru, Mwonaidi Poen, Dr Selma Uygun, Ravi Karunaraj, Ruth Silla, Peter Bertram, Martha Lobognon, Rita Schütz , Jörg Hinkemeyer